Yang Li ist Hamburger Meister 2006!

3x Gold, 1x Silber und 4x Bronze gewann HSV bei der Hamburger Meisterschaft der Jugend 2006! Wir errangen den 5. Platz bei der gesamten Bewertung.
An diesem Wochenende (18./19.11.06) fand die diesjärige Hamburger Meisterschaft der Jugend in der neuen Sporthalle Alter Teichweg in Hamburg-Wandsbek statt. Es haben leider nur 4 HSV-er an dieser Veranstaltung teilgenommen, jedoch mit einem beträchtlichen Erfolg! 3x Gold, 1x Silber und 4x Bronze haben die HSVer gewonnen. Bei der Gesamtberwertung von insgesamt 18 Vereinen hat HSV den 5.Platz erreicht!Eigentlich konnte unsere HSV-Spielerin Yvonne Li (’98) in der Altersklasse U11 teilnehmen. Sie übersprang jedoch selbstwillig in die Altersklasse U13. Die Konkurrenten sind bis zu 4(!) Jahre älter als sie. Dennoch errang sie im Einzel einen hervorragenden 3.Platz. Im Doppel erreichte sie mit Sandra Warkentin aus TSG Bergedorf das Finale, das sie leider knapp verloren. In U13 Mixed gewann Yvonne Li mit Basko Falkenberg aus Wedeler TSV das Finale und sicherten sich den ersten Platz.

In U15 Jungen-Einzel errang Yang Li den hervorragenden 1.Platz. Beim Jungen-Doppel hat Yang in U17 gepielt und gewann mit seinem Top-Partner Jan-David Larsen aus TSG Bergedorf klar und deutlich und sicherten sich dort ebenfalls den Meister-Titel. In U17 Mixed konnte Yang mit Doreen Tandetzki aus Wedeler TSV leider nur einen 3.Platz erreichen.

Ein besonderes Lob geht noch an Jiacheng Xu und Simon Wu, die zum ersten Mal an einer Hamburger Badminton Meisterschaft teilnahmen. Beide sicherten sich zwei grandiose 9.Plätze im Jungen-Einzel U15. Im Doppel errangen die beiden sogar den 3.Platz!

Alles in allem war es ein tolles Ergebnis!

Ergebnisse im Überblick:
1.Platz U15 JE: Yang Li
1.Platz U13 Mix: Yvonne Li/Basko Falkenberg (Wedeler TSV)
1.Platz U17 JD: Yang Li/Jan-David Larsen (TSG Bergedorf)

2.Platz U13 MD: Yvonne Li/Sandra Warkentin (TSG Bergedorf)

3.Platz U13 ME Yvonne Li
3.Platz U15 JD: Jiacheng Xu/Simon Wu
3.Platz U17 Mix: Yang Li/Doreen Tandetzki (Wedeler TSV)

 

1.Platz U15 JE: Yang Li

 

1.Platz U13 Mix: Yvonne Li/Basko Falkenberg (Wedeler TSV)

 

1.Platz U17 JD: Yang Li/Jan-David Larsen (TSG Bergedorf)

 

3.Platz U15 JD: Jiacheng Xu/Simon Wu

 

2.Platz U13 MD: Yvonne Li/Sandra Warkentin (TSG Bergedorf)

 

3.Platz U13 ME Yvonne Li

 

3.Platz U17 Mix: Yang Li/Doreen Tandetzki (Wedeler TSV)

 

v.l.: Yang Li, Jiacheng Xu, Yvonne Li und Simon Wu

 

Yvonne Li mit ihren Pokalen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/yang-li-ist-hamburger-meister-2006/

10 Jahre Ostsee-X.Born-Open

Auch dieses Jahr wollten wir uns dieses großartige Turnier nicht entgehen lassen…..

Wie in den Jahren zuvor galt auch diesmal unser Interesse dem Ostsee X-Born-Open Turnier in Kappeln an der Schlei. Anmeldestart war wie immer am 1. Mai…. Das ließ die Spannung steigen, denn punkt Null Uhr konnte die Anmeldeflut starten. Spannend und erleichternd war es, bis die Anmeldung unserer Stars&Sternchen bestätigt wurde.
In diesem Jahr haben sich Henrik Wessel, Jan Kaufmann, Jochen Lammers und Falk Bellmann sowie unsere Damen Sonja Lindermann und Anja Kay gemeldet.

Als Spieldisziplinen konnten verschiedene Varianten, wie das bekannte Doppel („das Doppelte Lotchen“), als einsamer „Einzelkämpfer“ oder als „gemischtes Duo“ gemeldet werden..

Kurz ein paar Sätze zum Turnier….
In diesem Jahr wurde das 10 jährige Bestehen des X.Born-Open Badmintonturnier gefeiert.
Spieler aus ganz Deutschland nahmen zum teil lange Anfahrtswege in kauf um dabei sein zu können. Kandidaten aus 10 Bundesländern und Dänemark waren vertreten.
Das Turnier ist nicht umsonst soooo begehrt… es besticht durch seine hervorragende Organisation (an dieser stelle einen Dank an das Ausrichter-Team), sowie den spannenden und fairen Spielen.
Nicht zu vergessen die Playersnight.

Anreise war für uns der Samstag, da hieß es für uns Morgenmuffel früh aufstehen, in die Sportmontur springen und ins Auto gehüpft. Vor Ort angekommen ging der Trubel schon los.
Ein vielzahl von Spieler, die sich anmelden wollten.
Bevor der Kampfgeist geweckt werden konnte, hieß es aufwärmen und bekannte Gesichter aufsuchen. Nettes geplauder und gegenseitiges daumendrücken verstand sich von selbst.
Den Powerriegel kurzer Hand verdrückt, nett gequattscht und unsere ausgelassene Stimmung auf uns Sportskanonen so richtig wirken gelassen…. „was für ein Kampfgeist der sich schon am Morgen entwickelte“.

Die Doppel wurden am Samstag bestritten, sehr spannende Spielsätze und ein Fünkchen Glück waren auch immer dabei. Durch die neue Zählweise wird von den Spielern von Beginn an hohe Konzentration und voller Spieleinsatz verlangt. 2 unserer Doppelpaarungen konnten sich jeweils den 2. Platz sichern !!

Am Abend, bei gegrilltem und leckeren „Sportgetränken“ wurden die Sieger bekannt gegeben.

Der 2. Platz ging an den HSV im Damendoppel an Anja Kay und Sonja Lindermann
und den hart umkämpften 2. Platz im Herrendoppel errangen Falk Bellmann und Jochen Lammers.

Dies wurde groß und ausgiebig auf der Playersnight gefeiert!!!!!!! Flotte Musik und viel Spaß standen auf dem Nachtprogramm….
So manch einer tat sich schwer am nächsten Morgen. Die Augen waren noch recht klein, aber wer feiern kann, kann auch …. Badmintonspielen.

Nach diesem erfolgreichen Wochende stand für uns fest, wir fahren auch im nächsten Jahr wieder nach Kappeln !!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/276/

Yvonne Li gewann Wedel-Roland-Cup 2006

06.09.2006

 

An diesem Wochenende (2./3.September 2006) stieg in der Halle Bergstraße die sechste Auflage des Wedeler Roland-Cups für Badminton-Spielerinnen und -Spieler der Altersklassen Jugend- und Schülerturnier im Badminton. 125 Kinder und Jugendliche aus Norddeutschland, Niedersachsen und Dänemark, darunter auch Talente aus dem deutschen Nationalkader waren dabei. Erstmalig wurde nach der neuen Zählweise (bis 21 Punkte) gespielt. Unsere HSV-Spielerin Yvonne Li hat in Mädcheneinzel U11 den 1. Platz errungen (Finale 21:5 / 21:9).

Herzlichen Glückwunsch!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/yvonne-li-gewann-wedel-roland-cup-2006/

Yang Li gewann den ersten Platz beim Harburg-Cup 2006

13 HE LK1
1.Platz  Yang Li

 

U11 DE LK1
2.Platz  Yvonne Li

 

U11 DD LK1
3.Platz  Yvonne Li/Lisa Jordan(SCHK)

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/yang-li-gewann-den-ersten-platz-beim-harburg-cup-2006/

2. Hamburger Ranglistenturnier U11 – U15

U13 DE LK1
1.Platz  Yvonne Li

 

U15 HE LK1
1.Platz  Yang Li

 

U15 HE LK3
1.Platz  Simon Wu
2.Platz  Jiacheng Xu

 

U13 DD
2.Platz  Yvonne Li/Sandra Warkentin(TSG Bergedorf)

 

U15 HD
3.Platz  Yang Li/Dustin Westendorf(HTV)
6.Platz  Simon Wu/Jiacheng Xu

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/2-hamburger-ranglistenturnier-u11-u15/

Yvonne Li gewann Flora Cup 2006

Deutschlands größtes Badminton-Jugendturnier, der Flora Cup, fand am 28.04 bis zum 30.04.2006 in Elmshorn statt. Diesmal waren leider nur 2 HSV-Spieler aus unserer Jugendabteilung am Start, die allerdings ein sehr gutes Resultat erspielten. Yvonne Li hat erwartungsgemäß den ersten Platz in U9 ME errungen (Finale 11:0 und 11:1).
Im Mädchen-Doppel spielte sie in der Altersklasse U11a mit Jenny Wecker (FCU Ulzburg) ein sehr starkes Doppel. Im letzten Spiel schlugen die beiden durch harten Kämpfen die besten Paarung aus Schleswig-Holstein in U11a. Bei gleichen Sätzegewinnen mussten zum Schluß die ersten drei Plätze durch Punktvergleichung verteilt werden. Es fehlten am Ende leider ein paar Punkte und so landeten Yvonne Li und Jenny Wecker auf dem 3. Platz.Mit ein paar Eliteklassespieler-Beteiligung aus Dänemark hatte Yang in U13a nicht leicht. Immerhin schlug er einen dänischen Masterklassespieler im Achtelfinale. Im Viertelfinale unterlag er dann einen dänischen Eliteklassespieler, wurde aber der beste 6ter.
Im Doppel spielt er mit Merlin Larsen (TSG Bergerdorf) in U13a ebenfalls sehr stark. Es fehlte am Ende leider ein Satz fürs Viertelfinale.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/yvonne-li-gewann-flora-cup-2006/

Turniere und Erfolge

Wie auch im Vergangenem Jahr stehen auch in 2006 wieder einige Turnier bevor.
Wir hoffen auch in diesem Jahr wieder auf rege Beteiligung und sind gespannt bei welchen Turnieren unsere Jugendlichen sich an die oberen Spitzen vorkämpfen können.

Ein schönes Beispiel ist das Kidstournament, welches jährlich vom Hoisbüttler Sportverein ausgerichtet wird. In 2005 konnten unsere Mädels beweisen, was sie gelernt hatten und erkämpften sich den 2. (Franziska Hein) und 3. Platz (Lisa Schildknecht) !!
Super Erfolge !! Nur weiter so…

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/turniere-und-erfolge/

Yang Li ist Hamburger Meister!

An diesem Wochenende (19/20.11.05) fanden die diesjährigen Hamburger Badminton Meisterschaften in Hamburg-Bergedorf statt. Yvonne Li (’98) und Yang Li (’93) aus unserer Jugendabteilung haben daran sehr erfolgreich teilgenommen. Yang Li ist Hamburger Meister in U13 Jungen-Einzel und Doppel (mit Merlin Larsen, TSG Bergedorf) geworden.
Yvonne Li errang jeweils den zweiten Platz in U11 Mädchen-Einzel und Doppel (mit Annika Nühse, Horner TV ), hat aber im Finale auch nur sehr knapp verloren. Sie ist mit sieben Jahren die jüngste Teilnehmerin bei der Hamburger Meisterschaft.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/yang-li-ist-hamburger-meister/

Yang Li beim DBV-Talentpoollehrgang in Neusäß

Bericht von Yang Li und Marc Flato
Vom 7. bis zum 9. Oktober fand der diesjährige Talentpoollehrgang (U13) des DBV in Neusäß/Augsburg in Bayern statt. Yang Li (HSV) und Marc Flato (Horner TV) berichten selbst…

 

Am 7.10.2005 trafen wir uns um 10.00 Uhr mit unserer HBV-Betreuerin am HH-Hauptbahnhof, um zum 3-tägigen Talentpoollehrgang nach Neusäß in Bayern zu fahren.Wir warteten nicht lange auf den ICE, mit dem wir 6 Stunden nach Augsburg brauchten. 6 Stunden, die wir mit Lesen und Musikhören (ICE-Musik zum Schlapplachen) schnell herumbekamen. In Augsburg stiegen wir mit schwerem Gepäck um und fuhren weiter nach Neusäß, wo uns Rena Eckart, die TTD-Teamleiterin persönlich abholte und zur Halle brachte.In der Halle, in der wir später trainieren und übernachten würden, trafen wir uns mit Kindern und Trainern aus anderen Landesverbänden und mit Jan Behnke, der 3. Hamburger im Talentpool, der in Bayern gerade Urlaub machte. Rena erläuterte uns den Ablauf des Lehrgangs. Anschließend gingen wir zum Spaghettiessen zu einem etwa 10 Minuten entfernt liegendem Vereinshaus, in dem wir auch die nächsten 2 Tage unsere Essenszeiten verbringen sollten. Im Anschluss begann die erste von 5 Trainingseinheiten mit dem Thema „Lauftechnik/Laufrhythmus“. Um 22.00 Uhr mussten wir alle spätestens in unsere Schlafsäcke steigen. Am nächsten Tag, nach dem Frühstück, begann die 2. Einheit: „Schlagtechnik und Einzeltaktik“. Im Laufe des Tages und den darauf folgenden Tag, mussten alle Kinder einzeln und nacheinander zu einem sogenannten Muskel- und Beweglichkeitscheck. Hier wurde die Dehnfähigkeit der Muskeln geprüft und ob die Muskulatur sportlergerecht ausgebildet ist. Nach der 2. Einheit herrschte Mittagsruhe, von der keiner etwas merkte. Um Anschluss begann die 3. Einheit – eine U13 Team-EM. Es wurden 4 Mannschaften gebildet, die unter den Namen Schweden, England, Deutschland und Frankreich gegeneinander antraten. Dieser Teil gefiel uns allen sehr, sehr gut. Nach dem Abendessen folgte eine 4., sehr harte Einheit. Nach dem Aufwärmen machten wir „koordinatives Krafttraining“. Da wir aber alle 100 % mitmachten und alles gaben, folgte für uns ein Überraschungsspiel zur Belohnung: „Formel 1“. Die EM-Teams traten hier gegeneinander an und mussten nacheinander je 12 Runden „Formel 1“ laufen mit 2x Boxenstop zum Tanken -Trinken aus der Flasche, mit Hilfe der Teamkollegen, ohne selbst seine Hände zu benutzen – und 1 x Reifenwechsel: jeder Spieler legte vor Beginn 1 Paar „saubere“ Socken an die „Box“, die von den Teamkollegen gewechselt wurden (da stand eigentlich keiner drauf, obwohl sehr lustig). Auch hier haben wir beim Laufen alles gegeben und durften dann zur Belohnung 15 Minuten länger aufbleiben.

Am dritten und letzten Tag beschäftigten wir uns in der 5. Einheit mit „doppelspezifischer Schlagtechnik und Grundlagen der Doppeltaktik“.

Um 12.00 Uhr fand nach dem Duschen und Packen dann die Abschlussbesprechung mit Rena statt. Insgesamt gefiel uns der Lehrgang und das Training sehr gut, weil wir viel gelernt haben und gute Trainingspartner hatten. Auch das Essen war klasse. Schade, dass es nur 1x im Jahr einen Lehrgang für die Talentpooler gibt!!!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/yang-li-beim-dbv-talentpoollehrgang-in-neusaess/

Lade...