«

»

Sep 20 2007

Beitrag drucken

Ostsee Open 2007

Kappeln, der wahrscheinlich kleinste, aber netteste Ort “am Ende der Welt”. Denn so empfanden wir unseren diesjährigen Besuch des 11. X-Born Open Ostsee Cups am 31.08. bis 02.09.2007 in Kappeln an der Schlei.

Lasst es uns kurz darstellen…
In Kappeln mit dem Auto eingetroffen liegt die Sporthalle Luftline sage und schreibe 500 m von der Schleibrücke entfernt. Durch umsichtige Straßenerneuerungsarbeiten schien uns auf Grund der Umleitungsführung die Halle unerreichbar!
Zeitaufwand mindestens 10 Minuten Umweg. Und duzende gestresste, aber dennoch gut gelaunte Spieler… (die Vorfreude war ausschlaggebend).

Nun denn, dieses Mal hatten wir einiges zu verteidigen und unsere Motivation konnte man uns in den Augen ablesen.

Überaus eifrig konnten wir für dieses Wochenende 9 Spieler begeistern.
Wir meldeten uns am Freitag für die Disziplin Mixed (Dirk Kaack und Anja Kay, Sylvia Lehnen und Jan Kaufmann sowie Sonja Lindermann und Falk Bellmann) an.
Aus ganz Deutschland waren Teilnehmer angereist, Dänemark war natürlich auch wieder vertreten.
Hard umkämpfte Spiele und spannende Ballwechsel wurden bestritten. Mal mit freudigem Ergebnis oder wir mussten uns eingestehen, …der Gegner war etwas besser.
Die hatten mal Glück ;-)

Die Spiele im Mixed am Freitagabend wurden bis 23 Uhr ausgefochten. Und unsere Motivation und Kampfgeist konnte sich blicken lassen, denn Sonja Lindermann und Ihr Mixed-Partner Falk Bellmann konnten den ersten Platz erkämpfen. Das wurde gefeiert und müde fielen wir alle ins Bett (Schlafsack,Autositz,Luma). Bis auf ein, zwei, die mit knurrendem Magen wohl nicht schlafen konnten und es vorzogen, mitten in der Nacht den Grill anzuwerfen und was Leckeres zu brutzeln.

Am Samstag wurden die Doppeldisziplinen ausgetragen. Alle konnten sich über die Vorrundenspiele hinaus bewähren. Doch das letzte Fünkchen Ausdauer, Konzentration und Ehrgeiz fehlten dann doch und ließ den einen oder anderen von uns im Viertel- oder Halb-Finale ausscheiden.
Trotz den nicht erreichten Zielen genossen wir Alle die riesige Party mit Grill und Partymusik im Festzelt. Und da kann ich nur sagen, was uns betraf, super ausgelassene Stimmung und mächtig viel Spaß- den hatten wir bis spät in die Nacht hinein …!

Doch der nächste Morgen hatte es in sich. Einige hatten sich zum Einzel mit angemeldet. Doch wie auch schon in den vergangenen Jahren ist das wirklich nicht einfach volle Leistung zu bringen.
Doch auch am letzten Spieltag hatte sich der Kampfgeist gelohnt, denn Sylvia Lehnen hat sich im Dameneinzel den 3. Platz erkämpfen können!

Resümee: Super viel Spaß, sportlicher Ehrgeiz, schlappe Beine und einen -ach ja- hart umkämpften 1. Platz im Mixed sowie einen 3. Platz im Dameneinzel!
Prima Leistung und wir werden wieder kommen.
Weitere Bilder über die gesamte Ostsee-X.B-Open seht Ihr auch unter dem Link:
www.Ostseeopen.de

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=261

Loading...
Loading...