Sep 19 2013

HSV-Badmintonspieler auf den 17. Ostsee-X.B-Open in Kappeln

” ….egal, Kappeln gibt es nur einmal im Jahr!!!” – Als dieser im Original etwas anders lautende Song am Samstag-Abend auf der Playersnight in Kappeln erklang, wussten alle Turnierteilnehmer: Es hat sich wieder gelohnt!

Auch der HSV war mit 12 motivierten Badmintonspielern vom 6.- 8.September an die Ostsee gefahren, um an Norddeutschlands größtem Badmintonturnier, den Ostsee-X.B-Open, teilzunehmen. Mit insgesamt 840 Matches an drei Tagen waren alle drei Spielklassen A-C sehr gut vertreten. Es gab tollen Badmintonsport, für jeden war etwas dabei und darüber hinaus wurde dieses Jahr das 10.000ste Match ausgetragen.

Unsere Spieler traten in allen drei Disziplinen an. Am Freitag in der Mix-Disziplin starteten drei Paarungen, die aufgrund eines langen Staus an der Rader Hochbrücke direkt vom Parkplatz auf das Spielfeld zum ersten Match quasi “einflogen”. Nach spannenden Vorrundenspielen schaffte es die Paarung Katrin Lange und Momir Vranesevic bis ins Achtelfinale der B-Klasse, wo sie sich dann doch in 3 Sätzen geschlagen geben mussten. Bei einem gemütlichen Umtrunk im Wohnwagen ließ man diesen Abend gebührend ausklingen.

Am Samstag fanden die Doppelspiele statt. Mit insg. 5 Doppeln war der HSV in der C- und B-Klasse vertreten. Dabei kämpften sich Oliver Lemke und Marcus Ulrich bis zum Viertelfinale vor. Etwas weiter schafften es die Damen: Leonie Bothe und Anja Bellmann mussten sich erst im Halbfinale geschlagen geben und freuten sich über einen 3.Platz.

Abends traf man sich dann zunächst zum Grillen vor der Diskothek Goosbuster`s. Hier erfolgte das “Warm up” für die legendäre OXO-Party, die wieder einmal alle Register zog und bis in die frühen Morgenstunden andauerte.

Am Sonntag traten dann (trotz erfahrungsgemäß kurzer Nacht) 2 weitere HSV-Spieler im Einzel an. Nach einem gemütlichen Frühstück beim turniereigenen Catering und dem ein oder anderen “Wachmacher-Kaffee” feuerten wir unsere Männer lautstark an. Dabei schaffte es für den HSV Matthias Behn bis ins Viertelfinale.

Sehr erschöpft, aber fröhlich fuhren dann die letzten HSVer gegen Mittag wieder Richtung Heimat. Damit ging auch dieses Jahr wieder ein grandioses Turnier zu Ende, das sich durch eine beispiellose Organisiertheit und Routine, nette Ideen (z.B. Gästebuch im Eingangsbereich, große Tombola, Turnierzeitung), Serviceleistungen (Servicestand der Firma Frank´s Sporttreff, kostenloser Shuttleservice) und nicht zuletzt reizvolle Sachpreise im Gesamtwert von 3000,- Euro auszeichnet.

Wir HSVer haben das ungezwungene, nette Beisammensein und die tolle Gastfreundschaftt vor Ort sehr genossen. Dafür an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an das gesamte Helferteam des SV Kooperby!!!

Wir freuen uns bereits auf das 18. Ostsee-X.B-Open, denn Kappeln

” … gibt es auch im nächsten Jahr!”

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=115

Sep 08 2013

Erfolgreicher Start in die neue Saison!

Ein klarer Sieg und eine knappe Niederlage

 

Letztes Wochenende begann die Punktspielsaison in der Regionalliga Nord. Mit dabei war auch wieder die 1. Mannschaft der SG FTV-HSV-VfL 93.

In den ersten beiden Spielen waren die Gegner zwei Vereine aus Berlin. Zuerst die 2. Mannschaft des Deutschen Meisters, die SG EBT Berlin und dann der Berliner SC. Gegen den Mitfavoriten, die SG EBT Berlin 2, setzte es im ersten Spiel mit 3:5 eine knappe Niederlage. Am zweiten Spieltag machte es die Mannschaft der SG FTV-HSV-VfL 93 deutlich besser und besiegte den Berliner SC souverän mit 7:1!

Für die SG ging auch das Jugendtalent Yvonne Li vom HSV mit an den Start. Die erst 15-jährige Norderstedterin konnte gleich im ersten Punktspiel ihre Klasse zeigen und war an zwei der drei gewonnen Spiele beteiligt. Zuerst konnte sie an der Seite von Karen Neumann das Damendoppel gewinnen. Im später stattfindenden Dameneinzel besiegte sie dann die Berlinerin Lisa Deichgräber.

Auch die Herren wussten zu überzeugen, konnten aber von den insgesamt drei knappen 3-Satz-Spielen nur eines in Person von Niclas Lelling gewinnen. So mussten sie sich trotz einer starken Leistung mit einer knappen Niederlage zufrieden geben.

Im zweiten Punktspiel machten sie es deutlich besser und besiegten den Berliner SC deutlich. Auch Yvonne Li konnte ihr Dameneinzel wieder gewinnen. Lediglich beim Damendoppel musste sich Yvonne Li, die diesmal zusammen mit Linn Engelmann spielte, geschlagen geben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=117

Aug 21 2013

Yvonne Li bei internationalem Turnier erfolgreich

Unser Badminton-Nachwuchsass Yvonne Li schlug am vergangenen Wochenende im Einzel und Mixed bei den Bulgarian Junior International auf. Die erst 15-Jährige konnte mit einem Sieg im Mixed-Turnier und einem zweiten Platz im Einzel tolle Erfolge feiern.

Mit einer starken Leistung gegen die an eins gesetzte Russin Viktoriya Dergunova zog Yvonne Li im Einzel in die Runde der besten 16 ein und sicherte sich mit drei weiteren Siegen den Finaleinzug. Hier war ihre Gegnerin keine Geringere als ihre Teamkollegin Luise Heim, die amtierende deutsche Einzelmeisterin U19. Nachdem Yvonne den ersten Satz sogar für sich entscheiden konnte, unterlag die HSV-Nachwuchsspielerin ihrer zwei Jahre älteren Kontrahentin letztlich nur knapp mit 21-16, 19-21, 13-21.

Im Mixed an der Seite von Marvin Seidel lief es sogar noch ein wenig besser als im Einzel. Auch hier konnte gegen die topgesetzte Paarung gewonnen werden: 21-19, 18-21, 21-12 hieß es im Halbfinale gegen Alexandr Zinchenko und Olga Morozova aus Russland. Im Finale folgte das erneute Aufeinandertreffen mit Luise Heim, dieses Mal mit Partner Johannes Pistorius. Mit einem 16-21, 21-15, 21-14 sicherten sich Yvonne und Marvin den Turniersieg.

Nach dem Turnier ging es keineswegs zurück nach Hamburg, sondern Yvonne nimmt aktuell auch noch vor Ort am Turnier des Erwachsenenklassen teil. Bei den “Bulgarian Eurasia Open 2013″ hat sie sich in der Qualifikation sowohl im Einzel als auch im Mixed für die Hauptrunde qualifiziert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=119

Jun 30 2013

Mit Volldampf in die neue Saison

Kurz vor den Sommerferien und dem offiziellen Saisonende 2012/2013 laufen die Vorbereitungen für die kommende Regionalliga-Saison auf Hochtouren. Die Rahmenbedingungen sind nun vorgegeben, die Spieltermine stehen fest, die Halle ist beantragt. Zeit also, sich nun auf das Wichtigste zu konzentrieren, die Spielerinnen und Spieler der SG FTV / HSV / VfL 93. 

Erfreulich, dass alle Teammitglieder an Bord bleiben und in der kommenden Saison für hochklassige Spiele sorgen wollen. Zusätzlich erweitert sich der Stammkader um zwei Spieler. Mirco Steckel, der in der letzten Saison versucht hat, die „Zweite“ in der Oberliga zu retten, wird als Doppelspezialist das Team unterstützen. Vom SV Berliner Brauereien stößt der Regionalliga erfahrene Lin-Yu Oei (22) als Verstärkung dazu. Lin-Yu ist nicht spezialisiert auf eine bestimmte Disziplin, soll aber insbesondere im Einzel die Homogenität der Mannschaft erhöhen.

Bereits am ersten Septemberwochenende beginnen die Punktspiele. Mit intensivem Training im August wird die Mannschaft eine Form erreichen, die hoffentlich wieder einen ähnlich fulminanten Start gewährleistet wie im vergangenen Jahr. Saisonziel ist auf jeden Fall ein Platz an der Sonne, also in der oberen Tabellenhälfte. Mit entsprechender Zuschauerunterstützung sollte dies auch gelingen.

Heimspiele der SG FTV/HSV/VfL 93 I (Hinrunde)
(voraussichtlich alle Margarethe-Rothe-Gymnasium, Langenfort 5, Eingang über P Lorichsstr.)
07.09.2013, 16:00 gegen SG EBT Berlin II
08.09.2013, 11:00 gegen Berliner SC
05.10.2013, 16:00 gegen TSV Altenholz
06.10.2013, 11:00 gegen SV Schleswig 06
09.11.2013, 16:00 gegen Horner TV I

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=121

Jun 03 2013

HSV-Badminton auf der Mitgliederversammlung geehrt!

Am Sonntag (02.06.13) fand in der Imtech-Arena die zweite Ordentliche Mitgliederversammlung des Hamburger Sport-Vereins im Jahr 2013 statt.
Hier wurden unter anderem auch die Ehrungen von dem Vorstandsmitglied Oliver Scheel vorgenommen.

Die Abteilung Badminton wurde mit dem Jugend-Wanderpreis für besondere Erfolge im Jugendbereich ausgezeichnet. Hier spielt u.a. mit der mehrfachen deutschen Jugendmeisterin Yvonne Li eines der größten Nachwuchstalente Deutschlands. Stellvertretend für die Abteilung nahm Abteilungsleiter Falco Stelmaszewski den Preis entgegen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=124

Apr 20 2013

Weitere grandiose Erfolge vor allem im Nachwuchsbereich

Gleich vier Spieler / – innen des HSV nahmen im März und April an großen Turnieren teil und errangen beachtliche Erfolge

Unser Youngstar Yvonne Li bleibt weiterhin auf Erfolgskurs. Sie nahm am 16. und 17. März an den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin teil und holte dort sowohl im Einzel als auch im Doppel jeweils souverän den 1. Platz.

Ihre Einzel durchlief sie mit deutlichen Ergebnissen und schaffte z.B. im Halbfinale einen markanten 21:10 / 21:10 Sieg gegen Nadine Cordes aus der schleswig-holsteinischen Kaderschmiede Trittau. Das Finale bestritt die junge Spielerin dann gegen ihre eigene Doppelpartnerin Brenda Fernardin (SC Siemensstadt). Hier waren die Verhältnisse nicht ganz so eindeutig, was sicherlich auch daran lag, dass man die Stärken und Schwächen der jeweils anderen bereits sehr gut kannte. So siegte Yvonne letztendlich relativ knapp mit 22:20 und 21:18.

Das Doppel zusammen mit Brenda lief ebenfalls hervorragend. Auch hier gab es bis einschließlich des Halbfinales eindeutige Ergebnisse zugunsten unseres Doppels, das teilweise seinen Gegnern lediglich einstellige Punktgewinne pro Satz zugestand. Im Finale hatten Yvonne und Brenda dann ein bisschen „Startschwierigkeiten“. So ging der 1. Satz noch an das Altenholzer Doppel Kathleen Ebersbach / Tanja Paulsen mit 16:21. Allerdings drehten unsere Damen im 2. Satz auf und konnten diesen sowie den dritten Satz dann relativ klar für sich entscheiden (21:13 / 21:14). Auch im Mixed trat Yvonne zusammen mit ihrem Partner Mac Flato (Horner TV) an. Leider mussten die beiden sich hier bereits im Viertelfinale gegen das Trittauer Mixed Persson / Cordes mit 10:20 / 17:21 geschlagen geben.

Dennoch hat Yvonne wiederum eindeutig unter Beweis gestellt, dass sie zur deutschen Spitze der Nachwuchstalente im Badminton zählt. Herzlichen Glückwunsch!

Auch ihr Bruder, Yang Li, erreichte beachtliche Erfolge bei der 2. HH-Rangliste O19 am 9. + 10. März.

Im Einzel musste er sich zwar im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Anton Odermatt (TSG Bergedorf) in zwei Sätzen geschlagen geben, erreichte jedoch in den Spielen um Platz 5-8 das Finale und verlor relativ knapp gegen Frederik Lucht (Walddörfer SV) mit 18:21 und 17:21. Herzlichen Glückwunsch, Yang, zum 6.Platz!

Im Doppel gelangte Yang dann zusammen mit seinem Partner Philipp Engelhardt (Farmsener TV) bis ins Halbfinale. Hier kam es zu einem spannenden Dreisatzmatch, das jedoch leider letztendlich an die Gegner (Lucht / Rotta) mit 16:21 / 21:18 / 19:21 ging. Im Spiel um Platz 3 konnte unser Doppel noch einmal alles geben und gewann dieses mit 21:16 und 21:18. Ein verdienter 3. Platz!

Ein „alter Hase“, Klaus Buschbek, vertrat unsere Spielgemeinschaft erfolgreich bei der ND-Altersklassenmeisterschaft am 05. – 07.04.2013 in Burg.

Im Einzel musste er sich erst im Finale gegen Thomas Bunn (ATSV Stockelsdorf) mit 21:17 / 17:21 / 9:21 geschlagen geben und freute sich auf einen hart erkämpften 2. Platz. Im Doppel erreichte er zusammen mit seinem Partner Michael Huber (BC58 Luckau) das Halbfinale. Auch hier unterlag er wiederum Thomas Bunn, der sich zusammen mit seinem Partner Michael Schneider in drei Sätzen den Einzug ins Finale sicherte. Klaus und Partner holten sich dann jedoch noch einen wohlverdienten 3. Platz. Auch im Mixed zeigte Klaus sein Können und errang einen erfolgreichen 2. Platz in der Altersklasse O45 (Partnerin Christine Selchow vom VfL93). Tolle Leistungen, Klaus! Mit diesen Ergebnissen hat Klaus sich auch für die Deutschen Altersklassenmeisterschaften 2013 qualifiziert, die vom 10.05. – 12.05.13 in Berlin stattfinden werden! Wir drücken Dir die Daumen und wünschen Dir viel Glück und Erfolg in Berlin, Klaus!

Ein weiterer vielversprechender junger Spieler des HSV, Stephan Trost, nahm an der 2. HH-Rangliste O19 2013 am 09. + 10.03.2013 teil. Leider verlor er bereits die erste Runde gegen einen sehr starken Gegner, konnte sich dann jedoch in den Spielen um Platz 9-16 behaupten und erreichte hinter Yannic Rotta (Walddörfer SV) einen umkämpften 10. Platz. Auch Dir, Stephan, herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für die weiteren Turnierteilnahmen in diesem Jahr!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=126

Apr 02 2013

Saisonende für beide Top-Mannschaften

Nach der ersten Saison unter neuer “Flagge” kann das abschließende Fazit für die beiden überregionalen Mannschaften der SG FTV / HSV / VfL 93 nicht unterschiedlicher ausfallen. 

Grundlage für das überraschend gute Abschneiden in der Regionalliga Nord war eine homogene 1. Mannschaft ohne der Lage war, die extrem kurzfristige Absage des als ersten Herrn geplanten dänischen Spielers zu verkraften. Mit viel Geschick und auch ein wenig Glück verteidigte das Team bis kurz vor Schluss ohne Niederlage die Chance auf einen Aufstieg in die 2. Bundesliga. Erst im drittletzten Spiel gab es dann die entscheidende Niederlage gegen den späteren Meister. Der hervorragende 3. Platz am Saisonende stellt eine sehr gute Leistung für die neu aufgestellte Mannschaft dar.

Wesentlich weniger glücklich ist dagegen die Situation der 2. Mannschaft. In der Oberliga Nord kämpfte sie permanent gegen den Abstieg. Mit ständig wechselnden Aufstellungen, die durch Verletzungen, “Personalknappheit” und durch die Unterstützung der 3. Mannschaft in der Landesliga notwendig wurden, gelang es am Ende nicht, die Klasse zu halten. Zwar gaben besonders die Stammspielerinnen und -spieler alles, doch wurden einige Punkte recht unglücklich abgegeben.

In der kommenden Saison heißt es nun für die 2. Mannschaft, sofort wieder aufzusteigen. Das Potenzial dafür ist bestimmt vorhanden, da ohne Abgänge und Rückkehr von Langzeit-Verletzten ein starkes Team zustande kommen kann.

Die 1. Mannschaft wird mit einer Verstärkung im Herrenbereich wieder die Chance haben, sich in der Spitzengruppe der Regionalliga zu platzieren.

Durch den guten Zusammenhalt mit weiteren Mannschaften in allen Klassen des Hamburger Spielbetriebs, die zum gesunden Aufbau der SG FTV / HSV / VfL 93 beitragen, sollten diese neuen Saisonziele erreicht werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=128

Mrz 05 2013

Internationale Wochen für Yvonne Li

Nachdem Yvonne Li(14) im Februar bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Saarbrücken wieder Deutsche Meisterin geworden ist(diesmal im Einzel und Doppel jeweils in der Altersklasse U17) ging es nun mit der Nationalmannschaft weiter zu dem 8-Nationen-Turnier in Schweden, dem wichtigsten europäischen Turnier der Altersstufe U15. Hier erreichte sie im Mannschaftswettbewerb mit ihrer Mannschaft einen hervorragenden 4. Platz. Nachdem in den beiden Jahren zuvor jeweils der 5. Platz erreichte wurde, also ein toller Erfolg!

Im Einzelwettbewerb erreichte Yvonne nach anstrengenden und umkämpften Spielen jeweils das Habfinale im Einzel und Doppel. Hier musste sie sich aber den traditionell sehr starken Damen aus Dänemark geschlagen geben.

Viel Zeit zum Erholen bleibt Yvonne nicht, denn eine Woche später geht es dann in den Niederlanden weiter beim großen internationalen U19 Jugendturnier, den Dutch Juniors, für die sie auch wieder vom Bundesjugendtrainer nominiert wurde. Hierzu kommen auch die besten Nachwuchsspieler von den asiatischen Verbänden. Traditionell folgt dann 1 Woche später schon das nächste internationale U19-Turnier, denn in Berlin finden die German Juniors statt.

Tolle Möglichkeiten für Yvonne, weitere Erfahrungen bei internationalen Turnieren zu sammeln und sich mit den besten Spielern im Jugendbereich zu messen. Wir wünschen Yvonne bei diesen Turnieren viel Erfolg und vielleicht gelingt es ihr ja, die oder andere Favoriten zu ärgern…

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=130

Mrz 05 2013

Hamburger Altersklassenmeisterschaften 2013

Klaus Buschbek ist dreifacher Hamburger Meister!

Am Wochenende 09./10.02.2013 fanden in der Sporthalle Alter Teichweg die Hamburger Meisterschaften der Altersklasse U22 und O35-O70 statt.

Klaus Buschbek spielte in allen 3 Disziplinen mit! Im Doppel in der Altersklasse O40-O50 schlug er mit seinem Partner Stefan Schrader vom Eidelstedter SV das ebenso erfahrene Doppel Bauer/Frerks vom Wedeler TSV. Nachdem dieser Erfolg vollbracht war, folgte der nächste Streich im Mixed in der Altersklasse O40-O45 mit seiner Mixed-Partnerin Christine Selchow, die beim VfL 93 spielt und somit auch zu unserer Spielgemeinschaft SG FTV/HSV/VfL93 gehört. Im Finale ließen sie die Paarung Kelling/John vom Oststeinbeker SV hinter sich.

Schließlich folgte dann noch der dritte Titel im Einzel in der Altersklasse O45, wo Klaus in einem umkämpften Spiel seinen Doppelpartner Stefan Schrader besiegen konnte. Nun war das Tripel perfekt! Herzlichen Glückwunsch Klaus, für die tolle Leistung!

Somit hat sich Klaus nun auch die Norddeutschen Meisterschaften am 05.04.-07.04.2013 in Burg qualifiziert! Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg, wenn er wieder versucht, auf Titeljagd zu gehen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=132

Mrz 05 2013

Yvonne Li wird im Dameneinzel und Damendoppel Deutsche Meisterin!

Deutsche Jugendmeisterschaften 2013 in Saarbrücken

Im Finale U17 schlug sie die Rosenheimerin Julia Kunkel mit 22:20 und 21:14

Zweimal Gold und einmal Silber für die HSV-Spielerin Yvonne Li bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2013 in Saarbrücken
Foto: Andre Jahnke (www.badminton-backstage.de)
Yvonne Li(14), Hamburgs größtes Badmintontalent, hat in Saarbrücken bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften den Titel im Dameneinzel der Altersgruppe U17 gewonnen. Die Gymnasiastin besiegte im Endspiel die Rosenheimerin Juliane Kunkel mit 22:20 und 21:14. Die neue Deutsche Meisterin holte im Mixed außerdem den zweiten Platz. Im Finale unterlag sie mit dem Wittorfer Bjarne Geiss den Bonnern Max Weisskirchen und Eva Janssens in drei Sätzen mit 10:21, 21:17 und 9:21.

Im Damendoppel U17 hatte die Hamburgerin Yvonne Li mit der Berlinerin Brenda Fernardin eine weitere Chance, einen Titel zu erwerben. Im letzten Spiel trafen Yvonne und Brenda auf die Kombination Eva Janssens und Julia Kunkel (Bonn/Rosenheim). In zwei Sätzen gewannen Yvonne und Brenda und holten sich Sieg und Titel.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://hsv-badminton.de/wordpress/?p=134

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge

Loading...
Loading...